© OPTIK FREISE - Pforzheim                                                                                                                                            Websiteentwicklung und Umsetzung iPadMeikel
OPTIK FREISE Inh. Gabriele Vogel  Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik Die Spezialisten für besseres Sehen
Für die einen sind Kontaktlinsen kleine Plastikdinger, die man irgendwie ins Auge bekommen muss, für den anderen sind Kontaktlinsen die beste Sehlösung, die es gibt. Tatsache ist, Kontaktlinsen sind eine ideale Alternative zu Brille mit dem Vorteil verbunden, dass niemand sieht, dass sie da sind. Heute gibt es eine derart große Vielzahl an Linsentypen und Systemen, die eine fachliche Vorauswahl erfordern, damit sie auch bestens funkionieren. Die Spezialisten bei Optik Freise sind für nahezu alle Fälle, die für die Versorgung mit Kontaktlinsen in Frage kommen vorbereitet. Geht nicht, gibts eigentlich nicht.
Wichtig ist allerdings auch, dass diese Sehwinzlinge gut gereinigt und gepflegt werden. Denn ohne, diese Massnahmen kann das Auge strapaziert und krank werden. Im folgenden berichten wir von einem Kunden, der hier etwas nachlässig war. Er wunderte sich, dass er in den letzten Wochen den Eindruck hatte jeden Tag etwas schlechter zu sehen. Der Blick durch das Untersuchungsmikroskop ergab schnell einen Hinweis. Nebenstehend
sieht man die Kontakltinse. Sie sehr neblig und zeigt eine starke Form von sog. Eiweisablagerungen. Diese Verursachen neben dem Nebe auch eine deutliche Verschlechterung des Tragekomfort. Die erste Massnahme ist eine chemische Reinigung. Diese wurde nach einer sog. manuellen Reinigung durchgeführt. Das Ergebnis war jedoch eher ernüchternd. Im zweiten Bild sieht man die Linse nach dieser Reinigung. Noch immer ist sie als sehr neblig zu bezeichnen.
Somit kam im nächsten Schritt nur eine Politur der Oberfläche in Frage. Hierbei wird die Linse auf eine Halterung, sog. Sauger angesaugt und auf rotierenden kleinen Politurkörpern gehalten und bewegt. Diese Form der Bearbeitung erfordert großes Geschick und einige Zeit an Übung. Unser Spezialist Michael Ponstein hat dies in seinen ersten Berufsjahren nach dem Studium in einem führenden Kontaktlinseninstitut gelernt und hat diese Technologie mit nach Pforzheim gebracht. Es gibt in und um Pforzheim sonst niemand der diese Technik beherrscht.
Im Werdegang der Politur kann man den Fortschritt der zunehmend verbesserten Oberfläche erkennen. Im nächsten Bild sind bereits im Zentrum die verklebten Bereiche gänzlich beseitigt. Da diese
Eiweisablagerungen wie eine Plaque bei Zähnen sehr hartnäckig ist, sind diese Einzelschritte mit Fingespitzengefühl und mit Zeit verbunden. Im letzten Bild sieht man die fertig polierte Linse. Sieht aus wie neu und bringt dem Träger genau diesen Effekt. Besser Sehen, besseren Tragekomfort und schonender für die Augen. Das hat sich gelohnt. Kostenpunkt für eine solche Massnahme liegt bei 29 Euro pro Linse. Dauer ca. 1 - 1,5 Stunden inkl. chemischer Grundreinigung. Wie der Poliervorgang aussieht ist in der letzten Abfolge zu sehen.  Auf dem grünen sog. Sauger ist die Kontaktlinse mit Luftunterdruck angesaugt. Die Polierkörper gibt es in verschiedenen Formen und Radien. Somit kann jeder Bereich der Kontaktlinse bearbeitet werden. Die Polierkröper sind mit einem geeigneten Stoff bezogen und werden mit Schleifmittel  ähnlich einer Autopoliturpaste und Wasser befeuchtet. Je nach Geschwindigkeit des Drehteils kann somit der Arbeitsgang schonender oder zügiger eingestellt werden.
Aus der Kontaktlinsenabteilung
Für die einen sind Kontaktlinsen kleine Plastikdinger, die man irgendwie ins Auge bekommen muss, für den anderen sind Kontaktlinsen die beste Sehlösung, die es gibt. Tatsache ist, Kontaktlinsen sind eine ideale Alternative zu Brille mit dem Vorteil verbunden, dass niemand sieht, dass sie da sind. Heute gibt es eine derart große Vielzahl an Linsentypen und Systemen, die eine fachliche Vorauswahl erfordern, damit sie auch bestens funkionieren. Die Spezialisten bei Optik Freise sind für nahezu alle Fälle, die für die Versorgung mit Kontaktlinsen in Frage kommen vorbereitet. Geht nicht, gibts eigentlich nicht.
Wichtig ist allerdings auch, dass diese Sehwinzlinge gut gereinigt und gepflegt werden. Denn ohne, diese Massnahmen kann das Auge strapaziert und krank werden. Im folgenden berichten wir von einem Kunden, der hier etwas nachlässig war. Er wunderte sich, dass er in den letzten Wochen den Eindruck hatte jeden Tag etwas schlechter zu sehen. Der Blick durch das Untersuchungsmikroskop ergab schnell einen Hinweis. Nebenstehend
sieht man die Kontakltinse. Sie sehr neblig und zeigt eine starke Form von sog. Eiweisablagerungen. Diese Verursachen neben dem Nebe auch eine deutliche Verschlechterung des Tragekomfort. Die erste Massnahme ist eine chemische Reinigung. Diese wurde nach einer sog. manuellen Reinigung durchgeführt. Das Ergebnis war jedoch eher ernüchternd. Im zweiten Bild sieht man die Linse nach dieser Reinigung. Noch immer ist sie als
sehr neblig zu bezeichnen. Somit kam im nächsten Schritt nur eine Politur der Oberfläche in Frage. Hierbei wird die Linse auf eine Halterung, sog. Sauger angesaugt und auf rotierenden kleinen Politurkörpern gehalten und bewegt. Diese Form der Bearbeitung erfordert großes Geschick und einige Zeit an Übung. Unser Spezialist Michael Ponstein hat dies in seinen ersten Berufsjahren nach dem Studium in einem führenden Kontaktlinseninstitut gelernt und hat diese Technologie mit nach Pforzheim gebracht. Es gibt in und um Pforzheim sonst niemand der diese Technik beherrscht.
Im Werdegang der Politur kann man den Fortschritt der zunehmend verbesserten Oberfläche erkennen. Im nächsten Bild sind bereits im Zentrum die verklebten Bereiche gänzlich beseitigt. Da diese
Eiweisablagerungen wie eine Plaque bei Zähnen sehr hartnäckig ist, sind diese Einzelschritte mit Fingespitzengefühl und mit Zeit verbunden. Im letzten Bild sieht man die fertig polierte Linse. Sieht aus wie neu und bringt dem Träger genau diesen Effekt. Besser Sehen, besseren Tragekomfort und schonender für die Augen. Das hat sich gelohnt. Kostenpunkt für eine solche Massnahme liegt bei 29 Euro pro Linse. Dauer ca. 1 - 1,5 Stunden inkl. chemischer Grundreinigung. Wie der Poliervorgang aussieht ist in der letzten Abfolge zu sehen.  Auf dem grünen sog. Sauger ist die Kontaktlinse mit Luftunterdruck angesaugt. Die Polierkörper gibt es in verschiedenen Formen und Radien. Somit kann jeder Bereich der Kontaktlinse bearbeitet werden. Die Polierkröper sind mit einem geeigneten Stoff bezogen und werden mit Schleifmittel  ähnlich einer Autopoliturpaste und Wasser befeuchtet. Je nach Geschwindigkeit des Drehteils kann somit der Arbeitsgang schonender oder zügiger eingestellt werden.
Aus der Kontaktlinsenabteilung
© OPTIK FREISE - Pforzheim                                                                                                                                            Websiteentwicklung und Umsetzung iPadMeikel
OPTIK FREISE Inh. Gabriele Vogel  Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik Die Spezialisten für besseres Sehen